HOME projects4students.net (p4s)

DAB098 Chancen und Grenzen von Citizen Science für innovative Projekte im ländlichen Raum

Job/Projektdetails - DAB098 Chancen und Grenzen von Citizen Science für innovative Projekte im ländlichen Raum
zurück zur Übersicht
 
   
www.diplomarbeitsboerse.info
 
  Organisationszugehörigkeit Unternehmen  
 
  Themengeber NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB)  
 
  Website www.nfb.at  
 
  Kurztitel des Vorhabens DAB098 Chancen und Grenzen von Citizen Science für innovative Projekte im ländlichen Raum
10.06.2020
 
 
  Projektart Masterthesis  
 
  Hauptfragestellung(en) Formulierung der Themenstellung, die erarbeitet werden soll Gesucht ist ein wissenschaftlich fundiertes Konzept, bei dem Wissenschaft und Bevölkerung eine starke Achse bilden und bottom-up Ansätze eine wissenschaftliche Rückkopplung ermöglichen. Den inhaltlichen Rahmen dafür bilden die FTI-Themenfelder in Niederösterreich – je nach Studienrichtung der Themenbearbeitung kann eines oder mehrere dieser FTI-Felder gewählt werden.  
 
  Ergebnisse, die von der Arbeit erwartet werden - Aufzeigen unterschiedliche Citizen Science-Modelle anhand ausgewählter Beispiele (österreichweit, Fokus NÖ)
- Aufzeigen von Clustern und Vorgangsweisen, in denen Citizen Scientists (interessierte Personen aus der Bevölkerung in Kooperation mit WissenschafterInnen) agieren
- Die Voraussetzungen für die Breitenwirksamkeit von und die Motive zur Beteiligung an Citizen Science sind bekannt. Konkret geht es einerseits darum herauszufinden, wie agiert und kommuniziert werden muss, dass auch andere Personen von bestehenden Citizen Science-Lösungen erfahren, um gleiche, eigene Problem vor Ort zu lösen (z. B. Virenmonitoring bei Bienen, Fossilfinder, ökologische Sanierung von Kleindenkmälern, etc). Andererseits um das Gewinnen nicht-wissenschaftsaffiner Personen jeglichen Alters, um als Citizen Scientists tätig zu werden.
Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse, ob die Symbiose Wissenschaft und Bevölkerung generell – und speziell in Niederösterreich – Wunschdenken oder Realität sind
 
 
  Motivation und Beweggründe für die Themenwahl Wissenschaft und Forschung gelten oft als abgehoben und unverständlich. Ergebnisse und Erkenntnisse dazu einer breiten Bevölkerung zugänglich zu machen ist aus mehreren Gründen schwierig, geschweige denn das forschungsgeleitete Agieren der Bevölkerung. Trotz einiger Initiativen wie z. B. der Call for Concepts für den Wissenschafft-Zukunfts-Preis, ist eine Verknüpfung Wissenschaft – Bevölkerung schwierig. Citizen Science versucht, diesen Spagat zu schaffen. Hier werden wissenschaftliche Projekte von interessierten AmateurInnen oder durch deren Mithilfe in Zusammenarbeit mit WissenschafterInnen durchgeführt. Die Citizen Scientists formulieren Forschungsfragen, melden Beobachtungen, führen Messungen durch, werten Daten aus und/oder verfassen Publikationen. Die Einhaltung wissenschaftlicher Kriterien ist Voraussetzung. Das ermöglicht nicht nur neue wissenschaftliche Projekte und neue Erkenntnisse, sondern ermöglicht auch einen Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft, wie er sonst nicht oder nur sehr schwer möglich ist. Der erzielte Erfolg – oder möglicherweise die Grenzen derartiger Forschung - sollen in einer Master-/Diplomarbeit näher beleuchtet werden.  
 
  Aufwandsentschädigung Ein TOP-Stipendium des Landes NÖ kann beantragt werden. Details unter https://www.topstipendien.at/stipendien/masterarbeitdissertation/  
 
  Ansprechperson NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) – Projektmanagement Diplomarbeitsbörse: Karin Peter, Mobil: 0664/12 44 585, k.peter@nfb.at  
 
  Projektstatus offen  
 
  Ich habe Interesse an diesem Thema