HOME projects4students.net (p4s)

DAB144 Greening the economy

Job/Projektdetails - DAB144 Greening the economy
zurück zur Übersicht
 
   
www.diplomarbeitsboerse.info
 
  Organisationszugehörigkeit Gemeinde / Öffentlicher Dienst  
 
  Themengeber Amt der NÖ Landesregierung – Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft (RU3)  
 
  Kurztitel des Vorhabens DAB144 Greening the economy
20.01.2021
 
 
  Projektart Masterthesis  
 
  Hauptfragestellung(en) Formulierung der Themenstellung, die erarbeitet werden soll – Volkswirtschaftliche Gegenüberstellung Grüner Technologien zu fossilen Energien (z.B. wie werden Jobverluste bei OMV, Flughafen usw. durch green Jobs in anderen Branchen ausgeglichen?)
– Wie können Industriebetriebe in Niederösterreich grüner werden? Welche Maßnahmen müsste die OMV setzen, um vom Ölgeschäft auf alternative Energiequellen umzusteigen und welche Jobauswirkungen hätte das?
– Welche Potenziale haben Unternehmen wie OMV oder der Flughafen Schwechat, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten?

Wichtig: die Master/Diplomarbeit soll das Potenzial der Umweltthemen für die Wirtschaft herausarbeiten (welchen Profit/welche Jobs bringt E-Mobilität? Windkraft? Photovoltaik?)
 
 
  Ergebnisse, die von der Arbeit erwartet werden Aufzeigen von Potenzialen und Auswirkungen von Maßnahmen im Bereich Grüner Technologien auf die Volkswirtschaft allgemein und das Land NÖ im Speziellen.  
 
  Motivation und Beweggründe für die Themenwahl Als Umweltabteilung im Land NÖ ist die RU3 für die Erreichung der Klimaziele des Landes NÖ zuständig. Um diese Klimaziele zu erreichen, bedarf es der Anstrengung aller relevanten Abteilungen und Organisationen des Landes NÖ. Es müssen in den verschiedensten Bereichen (z. B. E-Mobilität, ökologisches Bauen, Forcierung der Windenergie, Photovoltaik, nachhaltige Finanzanlagen etc.) die jeweiligen Abteilungen alles unternehmen, um ihren Beitrag zum Erreichen der Klimaziele zu leisten. Die Abteilung RU3 kann zwar selbst kaum grüne Finanzierungsstrategien forcieren oder die Bauordnung ändern oder z.B. dafür sorgen, dass der ökologische Bau (z.B. Holzbauweise) mehr forciert wird. Das ist Part der zuständigen Abteilungen bzw. Organisationen.
Anhand akademischer Abschlussarbeiten kann jedoch die Wichtigkeit grüner Finanzierungen oder das Potenzial der ökologischen Holzbauweise betont und fundiert begründet werden. Das wäre für die Abteilung RU3 neben ihren Kernprogrammen wie das KEP oder der Energiefahrplan ein weiterer Mosaikstein, die relevanten Player im Land NÖ selbst oder externe Player wie z. B. Wohnbauträger vermehrt mehr ins (ökologische) Boot zu holen. Siehe auch DAB145.
 
 
  Projektbeginn frühestens/spätestens Februar 2021/offen  
 
  Aufwandsentschädigung Ein Stipendium "Umwelt, Energie und Klima" im Rahmen der TOP Stipendien des Landes NÖ kann nach abgeschlossener Master/Diplomarbeit beantragt werden.
Link: https://www.topstipendien.at/stipendien/umwelt-energie-und-klima/
 
 
  Ansprechperson NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) – Projektmanagement Themenbörse (vormals Diplomarbeitsbörse): Karin Peter, Mobil: 0664/12 44 585, k.peter@nfb.at  
 
  Projektstatus offen  
 
  Ich habe Interesse an diesem Thema